Klimaanpassungsmaßnahmen in der Wirtschaft

Umwelt Spezial-Klimaschutz, Folge 4

Die Anpassungsmaßnahmen im Sektor Wirtschaft setzen an unterschiedlichen Punkten an. Eine sehr „früh“ ansetzende Maßnahme wie jene zu Wetterprognosen will zunächst nur sensiblen Branchen relevante Wettervariablen frühzeitig mitteilen, damit ggf. erforderliche Umstellungen im Betriebsablauf möglich werden. Dagegen setzen der Schwachstellen-Check und betriebliche Anpassungskonzepte eher „spät“ in der Wirkungskette an. Hierdurch soll die Verwundbarkeit betriebsspezifisch behoben werden. Eine Maßnahme wie der Runde Tisch Finanzwirtschaft dient dem Risikomanagement.

Die Maßnahme zum Unternehmens-kataster Anpassungstechnologien reagiert darauf, dass die Entwicklung von Anpassungsmaßnahmen auch neue Marktchancen für Produkte und Dienstleistungen der Wirtschaft bietet, die es zu erfassen und zu kommunizieren gilt. In diesem Handlungsfeld nicht dargestellt sind die Maßnahmen aus dem Bereich Logistik, da diese durch den Handlungsbereich Verkehr adressiert werden.

Ebenfalls nicht abgebildet sind Maßnahmen aus dem Gebäudebereich, die aber auch für die Wirtschaft relevant sind, da diese im Handlungsfeld Gebäude betrachtet werden.

Prioritäre Maßnahmen – Umsetzungsbeginn bis 2019

Das Land Hessen errichtet ein Green Finance Innovation Cluster am Finanzplatz Frankfurt mit den relevanten Akteuren des Finanz- und Banken-sektors mit dem Ziel, zu klären und zu entwickeln, wie die Finanzwirtschaft in Deutschland zu den Klimazielen der Landes- und Bundesregierung sowie der EU beitragen kann.

Serie "UMWELT SPEZIAL" zur nachhaltigen Stadtentwicklung

Klaus Reinhardt

Klaus Reinhardt

Herausgeber u. Chefredakteur - Neu-Isenburger Extrablatt
Etablierte seit 2011 das "Neu-Isenburger Extrablatt" als Themenzeitung im Markt.
Klaus Reinhardt

Comments are closed.

de_DEDeutsch
de_DEDeutsch